Frauen* in der Kommunalpolitik

In kommunalen Gremien wie auch in Prozessen der Bürgerbeteiligung und in politischen Vorfeldorganisationen sind Frauen* häufig deutlich in der Minderheit und selten in prägenden Funktionen wirksam. Deshalb hat das Genderkompetenzzentrum den fortlaufenden Schwerpunkt Frauen für kommunalpolitische Ämter und zivilgesellschaftliches Engagement zu gewinnen, zu stärken und vorzubereiten.

In Zusammenarbeit mit Gleichstellungsbeauftragten, Frauenvereinen, demokratischen Parteien oder Erwachsenenbildungsträgern bietet das Genderkompetenzzentrum Sachsen dafür verschiedene Formate an.

Seminarreihe

In Abendmodulen oder ganztägigen Trainings werden 7 – 15 interessierte Frauen* über mehrere Wochen in verschiedenen Kompetenzen für das kommunalpolitische Engagement geschult. Gleichzeitig werden sie für die Übernahme eines kommunalpolitischen Amtes bestärkt und ermutigt und zur Vernetzung untereinander angeregt. Die Inhalte reichen dabei von Kommunikationskompetenzen über kommunalpolitisches Grundlagenwissen bis hin zu Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsorganisation.

Niedrigschwellige Angebote vor Ort

Das Genderkompetenzzentrum unterstützt bei der Organisation niedrigschwelliger Angebote vor Ort, um Frauen* für das Thema Frauenwahlrecht und kommunalpolitische Teilhabe zu sensibilisieren und zu gewinnen. Mögliche Formate sind: ein Stadtspaziergang, um Ideen zu vermitteln, welche Chancen zur Veränderung Kommunalpolitik eröffnet; die Organisation eines Frauen*-Frühstücksclub mit Kommunalpolitikerinnen* oder Expertinnen* aus der kommunalen Verwaltung als Gäste, bei dem sich Frauen* austauschen und vernetzen; ein Frauenstammtisch als Basis für neue Netzwerke oder thematischer Filmabende.

Frauengeschichte

Wir organisieren für Sie ein mehrtägiges Seminar zur Geschichte und Theorie der politischen Teilhabe von Frauen* unter dem Motto „Ohne Frauen* ist kein Staat zu machen“. In Kooperation mit dem Frauenstadtarchiv Dresden kann bspw. an einem Wochenende ein Seminar zur Einführung des Frauenwahlrecht in Deutschland durchgeführt werden.

Beratung

Wir beraten Partei-Gremien, Multiplikator*innen oder Kommunen bei der Ansprache und Beteiligung von Frauen*.

Mentoring-Programm

Wir unterstützen Gleichstellungsbeauftragte, politische Organisationen oder Bildungsträger bei der Organisation eines Mentoring-Programms. Die grundsätzliche Idee dabei ist, dass engagierte, kommunalpolitisch erfahrene Frauen* ihre Erfahrung an den weiblichen „Nachwuchs“ weitergeben, diesen fördern, sich fachlich austauschen und vernetzen. Das Genderkompetenzzentrum Sachsen kann dabei Unterstützung anbieten, etwa bei der Organisation von Veranstaltungen, der Durchführung von Workshops, Seminaren und Netzwerktreffen mit den Mentoring-Paaren oder bei der professionellen Prozessbegleitung und Beratung der Hauptorganisator*in.