Wir über uns

Seit dem 01. Januar 2018 hat das Genderkompetenzzentrum Sachsen seine Arbeit aufgenommen. Als ehemalige Landesstelle für Frauenbildung und Projektberatung in Sachsen sind wir allerdings schon seit den 1990er Jahren als gemeinnützige Einrichtung in ganz Sachsen aktiv.

Wir vernetzen und stärken Akteur*innen für die Gleichstellungsarbeit in urbanen Zentren und im ländlichen Raum Sachsens und darüber hinaus:

  • Frauen*- und Gleichstellungsprojekte
  • Gleichstellungsbeauftragte und Personalrät*innen
  • Institutionen der Erwachsenenbildung und wissenschaftliche Einrichtungen
  • Zivilgesellschaftlich und politisch Engagierte

Außerdem arbeiten wir gemeinsam mit regionalen Kooperationspartner*innen in Projekten, um gleichstellungspolitische Perspektiven in die unterschiedlichsten Handlungsfelder von Gesellschaft einzubringen.

In unseren Bildungsangeboten sensibilisieren wir für geschlechtsbezogene Diskriminierung und stärken persönliche und fachliche Kompetenzen der Teilnehmenden. Unsere Veranstaltungen und Projekte haben den Anspruch zum aktiven Eintreten gegen Diskriminierung auf Grund von Geschlecht zu motivieren.

Unsere Weiterbildungen und Beratungen dienen der Unterstützung, Weiterentwicklung und Qualitätssicherung in den jeweiligen Einrichtungen und tragen zur Professionalität und Kompetenzerweiterung der Teilnehmenden bei. In unserer Arbeit verbinden wir wissenschaftliche Erkenntnisse mit langjährigen Erfahrungen in der praktischen Bildungsarbeit. Wir beziehen dabei kreative Arbeitsweisen und verschiedene methodische Ansätze mit ein und gestalten unsere Weiterbildungen interaktiv und prozessorientiert.

Das Genderkompetenzzentrum Sachsen wird gefördert mit Mitteln des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz – Staatsministerin für Gleichstellung und Integration und liegt in Trägerschaft des FrauenBildungsHaus Dresden e.V.