Qualifizierung Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz

Zielgruppe

Frauenbeauftragte/Gleichstellungsbeauftragte und ihre Stellvertreterinnen, Personalräte und Führungskräfte in Verwaltungen, Betrieben oder Organisationen

Ziel

Diese Qualifizierung zum Thema Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz wird als Inhouse-Schulung und Beratung für interessierte Organisationen, Verwaltungen und Vereine angeboten. Es kann an konkreten Maßnahmen, Handlungskonzepten und Vorhaben in der jeweiligen Einrichtung gearbeitet werden.

Inhalt

Die Fortbildung bietet eine Grundqualifizierung zum Thema ‚Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz‘. Dazu wird das Thema durch die Referentinnen vorgestellt und aufgearbeitet. Auf spezifische Fragen und Anliegen der Teilnehmer*innen kann dabei gezielt eingegangen werden. Ziel ist es, dass sich die Teilnehmenden fachlich gut auskennen zum Thema und selbst dazu in ihrer Organisation Auskunft geben und beraten können.

Bei Bedarf kann auch an konkreten Handlungskonzepten, Maßnahmeplänen oder Vorhaben gearbeitet werden und diese gemeinsam diskutiert und weiterentwickelt werden.

Weitere oder andere Anliegen können nach Absprache angeboten werden, da die Qualifizierung gezielt auf die Bedarfe der Auftraggeberinnen zugeschnitten werden kann.

Referentinnen
  • Astrid Tautz M.A., Bildungsreferentin des Genderkompetenzzentrums Sachsen
  • Maria Kropp M.A., Bildungsreferentin des Genderkompetenzzentrums Sachsen