AG Arbeit und Bildung für Frauen* mit Migrationsgeschichte

Die sachsenweiten Netzwerktreffen für Vereine und Initiativen in der Arbeit von und für Frauen* mit Flucht- und Migrationsgeschichte, veranstaltet durch das Genderkompetenzzentrum Sachsen, waren impulsgebend für die Gründung der AG Arbeit und Bildung im März 2020.

Die AG-Treffen bieten Raum zum Austausch der Teilnehmenden untereinander und setzen Impulse für Kooperationen und Vernetzung.

Bisher konnten fünf Treffen realisiert werden, auf denen über Arbeitsweise, Themen und Ziele der AG diskutiert wurde. Neben Projektvorstellungen unterschiedlicher Organisationen in dem Feld stand inhaltlich insbesondere der Zugang zum Arbeitsmarkt im Zentrum, der aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet wurde. Neben einem Aufriss an Hürden standen besonders Best Practices im Fokus.

In diesem Rahmen ist ein Arbeitspapier mit Best Practices und Fallstricken bei der Partizipation von Frauen* mit Flucht- und Migrationsgeschichte auf dem Arbeitsmarkt entstanden aus den Perspektiven von Arbeitnehmerinnen*, Arbeitgeber*innen, Arbeitsvermittler*innen sowie Vereinen & Initiativen.

Die nächste AG Arbeit und Bildung wird voraussichtlich am 3. November 2022 von 14.00 bis 17.00 Uhr digital stattfinden.

Sollten Sie Interesse an weiteren Informationen oder an einer Mitarbeit in der AG Arbeit und Bildung haben, melden Sie sich gern.