AG Gesundheitsförderung für Frauen* mit Migrationserfahrung

Die sachsenweiten Netzwerktreffen für Vereine und Initiativen in der Arbeit von und für Frauen* mit Flucht- und Migrationsgeschichte , veranstaltet durch das Genderkompetenzzentrum Sachsen, waren impulsgebend für die Gründung der AG Gesundheitsförderung im September 2020.

Auf dem Gründungstreffen wurden das Selbstverständnis sowie Wünsche und Erwartungen an die AG diskutiert. Eckpunkte zur Arbeitsweise, Zielstellungen der AG Gesundheitsförderung und mögliche Themen wurden festgehalten. Das folgende Treffen im März 2021 beschäftigte sich mit dem Thema „Sexuelle Gesundheit“.

Im Juli 2021 blickten wir auf „Strukturelle Barrieren im Gesundheitssystem“ und stellten Impulse und Forderungen zusammen für die aktuellen Beteiligungsprozesse zu einem Sächsischen Integrations- und Teilhabegesetz und die Fortschreibung des Aktionsplans Integration der Stadt Dresden.

Im Februar 2022 haben wir das gemeinsam ausgewählte Thema „Psychische Gesundheit“ der Adressatinnen* von Beratungs- und Gesundheitsangeboten in den Fokus genommen und uns über Bedarfe, Herausforderungen und Handlungsstrategien ausgetauscht.

Die nächste AG Gesundheitsförderung findet statt am 24. November 2022 von 14.30 bis 17.30 Uhr. (Digital via Zoom)

Wir laden alle interessierten Frauen* sachsenweit ein, um gemeinsam mit uns die AG Gesundheitsförderung für Frauen* mit Flucht- und Migrationserfahrung zu gestalten.

Wir freuen uns, dass wir für die AG Corinna Klinger als Referentin gewinnen konnten zum Thema:
„Umgang mit Stress und belastenden Situationen – Selbstfürsorge“.

  • Input zu Strategien im Umgang mit Stress und zu hilfreichen Übungen und Informationsseiten
  • Raum für die Erarbeitung eigener Strategien zur Stressbewältigung und Entlastung
  • Offener Austausch und Fallbesprechungen

Corinna Klinger ist Dipl. Psychologin und Systemische Therapeutin (SG). Sie ist Mitbegründerin des Mosaik Leipzig e.V. und des Psychosozialen Zentrums für Geflüchtete Leipzig (PSZ Leipzig). Sie verfügt über mehrjährige Berufserfahrung in der transkulturellen und diversitätssensiblen Beratung und Therapie, u.a. mit Dolmetschenden. Ihre Schwerpunkthemen als Trainerin und Dozentin liegen im Bereich psychische Gesundheit mit Fokus auf Trauma- und Krisenbewältigung im Rahmen von Flucht und Migration.

Wir freuen uns auf das Treffen und bitten um
ANMELDUNG BIS ZUM 21.11.2022 an:  
astrid.tautz@genderkompetenz-sachsen.de