AG Gesundheitsförderung für Frauen* mit Migrationserfahrung

Die sachsenweiten Netzwerktreffen für Vereine und Initiativen in der Arbeit mit und für geflüchtete Frauen*, veranstaltet durch das Genderkompetenzzentrum Sachsen, waren impulsgebend für die Gründung der AG Gesundheitsförderung im September 2020.

Auf dem Gründungstreffen wurden das Selbstverständnis sowie Wünsche und Erwartungen an die AG diskutiert. Eckpunkte zur Arbeitsweise, Zielstellungen der AG Gesundheitsförderung und mögliche Themen wurden festgehalten. Das folgende Treffen im März 2021 beschäftigte sich mit dem Thema „Sexuelle Gesundheit“.

Im Juli 2021 blickten wir auf „Strukturelle Barrieren im Gesundheitssystem“ und stellten Impulse und Forderungen zusammen für die aktuellen Beteiligungsprozesse zu einem Sächsischen Integrations- und Teilhabegesetz und die Fortschreibung des Aktionsplans Integration der Stadt Dresden.

Die nächste AG Gesundheitsförderung ist für den Herbst 2021 geplant. Sollten Sie Interesse an weiteren Informationen oder an einer Mitarbeit in der AG haben, melden Sie sich gern. Die Mitarbeit an dieser AG ist Frauen* vorbehalten.

Die AG Gesundheitsförderung ist eine Kooperation des Genderkompetenzzentrums Sachsen mit dem Frauengesundheitsprojekt MEDEA International des Frauen- und Mädchengesundheitszentrum MEDEA e.V.